Inline - in situ Sensortechnologien

Partikelmess-Systeme für in situ Analysen im Labor und im Technikum

 

In situ Sensor Systeme zur Analyse von Biozellen

 

 

Online / offline in situ Bildanalyse

 

In situ Messung der Partikelsystem- größenverteilung- und zahl in Echtzeit,

sowie Kristallisation und CSD

 

 

Messung von Tröpfchen in Emulsionen und Polymeremulsionen

 

 

Sequip Partikelmesstechnik

Was können unsere Sensoren?

  • Sequip bietet in situ Sensoren an, mit denen jegliche Art von Dispersionen, die unter dem Mikroskop zu sehen sind, in Echtzeit gemessen werden können. Die Messergebnisse können sowohl zur Qualitätssicherung als auch zur Produktentwicklung verwendet werden.
  • Alle Messungen stehen in Abhängigkeit zu den optischen Oberflächeneigenschaften ihres Produktes.

Was Dispersionen sind und welche wir messen können erfahren Sie im Leitartikel: Dispersionen

Vorteile der Sensormesstechnik

  • Die in situ Echtzeitmessung ersetzt unregelmäßigen Entnahme von Proben durch eine permanente Überwachung des laufenden Produktionsprozesses.
  • Ein Schritt in Richtung Industrie 4.0 für ihr Unternehmen.
  • Alles auf einen Blick: Die Ergebnisse der Echtzeitmessung werden mit Hilfe der Sequip-Sensor-Software analysierbar dargestellt - nie wieder Verzögerungen durch das warten auf Laborergebnisse.
  • Produzieren Sie persistent nah am Betriebsoptimum durch optimierte Mischverhältnisse.
    • Return on Investment durch die Einsparung von Betriebskosten und Vermeidung von Fehlchargen.
  • Gewährleisten Sie gleichbleibende Produktqualität mit Hilfe von produktspezifisch kalibrierten Messungen.
  • Alle Messergebnisse sind auch für die Weiterentwicklung ihres Produktes verwendbar.

Wie die Sensoren Funktionieren und installiert werden erfahren Sie im Leitartikel: Sensor Funktionsweise

Produkt Highlights

  • Sequip Sensoren können auf ihren Produktionsprozess individuell angepasst bzw. kalibriert werden.
  • Extrem robuste & langlebige Sensoren.
  • Sensoren sind sterilisierbar und somit auch für die Analyse von Biozellen geeignet.
  • Messergebnisse selbst unter extremen Bedingungen wie Druck und/oder niedrigen sowie hohen Temperaturen.
  • Wartung, Service, Garantie und Consulting.
  • Sequip Sensoren werden nach DIN EN ISO 9001: 2015 gefertigt. 
  • Echtzeit-Visualisierung der Messergebnisse mittels der zum Sensor zugehörigen Software.

Sie interessieren sich für unsere Produkte oder wünschen sich eine persönliche Beratung?

Dann nehmen Sie gerne persönlich oder über unser Kontaktformular Kontakt mit uns auf.

Sequip S+E GmbH
Angermunder Str. 22  
40489 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 203 74 21 40
 
Telefax: +49 (0) 203 742 14 44
E-Mail-Adresse: info@sequip.de

Nachrichten

DSVGO

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

damit wir auch in Zukunft weiter in Kontakt bleiben können bitten wir Sie sich das untenstehende Dokument durchzulesen und bei Einverständnis in unterschriebener Form an die Sequip GmbH zu übermitteln.

 

Ihr Sequip-Team

DSVGO Disclaimer
DSVGO.pdf
PDF-Dokument [142.1 KB]

Das 5te BioProScale Symposium findet wieder statt an der Technischen Universität in Berlin!

 

Vom 20.bis zum 22. März 2018 findet bereits jetzt schon zum 5ten Mal das dreitägige Symposium zur industriellen Bioprozess Intensivierung statt, unter dem Motto: von der Prozessentwicklung bis zur Massenproduktion.

 

Professor Dr. Peter Neubauer von der Fakultät für Bioprozess Technologie zeichnet wie die Jahre zuvor für die Organisation verantwortlich und lädt alle Interessierten ein um in der Bundeshauptstadt über die neuesten Entwicklungen informiert zu werden und Gedanken/Ideenaustausch mit Netzwerken zu verknüpfen.

 

Alle weiteren Informationen wie zur Anmeldung, Anschrift und/oder auch Sponsoring können Sie dem unten aufgeführten Link zum Prospekt der TU Berlin entnehmen.

 

Wir freuen uns Sie dort begrüßen zu dürfen.

 

Bis dahin - alle Gute!

Beispielhafte Anwendung von Sequip Technologie
Algenstammtisch_Sequip_2017-Deutsch.pdf
PDF-Dokument [282.0 KB]
Exhibition Leaflet BioProScale2018
Prospekt TU Berlin - Fakultät Bioprozess Technologie
BioProScale2018-Exhibition.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

In situ Tropfengrößen in originalkonzentrierten Emulsionen

 

Basierend auf zahlreichen F&E Projekten während der letzten 20 Jahre haben wir von unseren aktiven Kunden viel gelernt. Angefangen mit den Messungen bei Prof. Daniels an der Universität Tübingen, haben die Kundenanforderungen unseren Technologiestandard stetig auf ein höheres Niveau geführt. http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/app.28966/abstract

Heute sind viele Agglomerationsmysterien in Nanoemulsionen kein Geheimnis mehr für uns. 

https://www.researchgate.net/publication/227511726_Drop_size_distribution_in_highly_concentrated_liquid-liquid_dispersions_using_a_light_back_scattering_method

Mehr unter fhs@sequip.de und mf@sequip.de 6014

Anwendungsbericht des Monats

 

Wir zeigen Ihnen regelmäßig Berichte zu unterschiedlichen Bereichen die Anwendungsmöglichkeiten, die Ihnen unsere Sensoren bieten und die auf dem ersten Blick nicht unbedingt etwas mit Partikeltechnologie zu tun haben.

 

Lehnen Sie sich zurück und lesen Sie wie Anwender aus Industrie, Forschung und Lehre Ihre Messaufgaben mit unseren Sensoren gemeistert haben!

Viel Vergnügen auf der Reise durch den Mikrokosmos der µm's und Nanos!

HEUTE: In situ Messung zur Bestimmung des Betriebszustandes einer Kläranlage

In situ Messung in Klärschlämmen
Speziell die Zugabe von Flokkulationsmitteln, die helfen sollen die Schwebepartikel im Klärbecken zu binden und sinken zu lassen, können durch eine in situ Überwachung mit besserer Präzision und Dosierung gesteuert werden.
Jährliche Kostenersparnisse im 5stelligen Bereich sind nicht ungewöhnlich.
In Situ Messung in Klärschlämmen.pdf
PDF-Dokument [939.5 KB]
Profil von Sequip S + E GmbH in Ariba Discovery anzeigen
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Sequip S+E GmbH
Diese Homepage wurde von Sequip S+E GmbH erstellt. Google+
Impressum